Home
Produktbeschreibung
Download
Neuigkeiten
Bestellung
Individuelle Erweiterung
Feedback
FAQs
Hotline
Kontakt
Impressum



 l i c  a d o

» Software-Inventarisierung

» Hardware-Inventarisierung

» Software-Verteilung

» Lizenzmanagement


 

   

Fragen/Probleme:
 

  1. Remote Soft- oder Hardwarecheck unter Win98 ohne Ergebnisse
     
  2. Remote Soft- oder Hardwarecheck unter Windows ohne Ergebnisse
     
  3. Lauschen, ob auf einem Netzwerk-PC Moorhuhn installiert wurde
     
  4. Hardwarecheck nimmt bei manchen PCs viel Zeit in Anspruch und LicAdo gibt keine Rückmeldung
     
  5. Hardwarecheck liefert bei manchen PCs kein Resultat (Firewall)
     
  6. Programm funktioniert nur lokal, trotz administrativem Zugriff auf Netzwerk. Alle PCs werden angezeigt, können aber nicht ausgelesen werden.
     
  7. Die Hardware-Inventarisierung von Windows 2000 Clients funktioniert hervorragend doch bei der Abfrage von Windows XP Clients bekomme ich nur die folgende Ausgabe: Windows NT Workstation 5.1 (ProductID ...-OEM-...) sonst wird nichts ausgegeben.
     
  8. Ich habe von Microsoft das Win9x-WMI-Paket herunter geladen und installiert.
    Jedoch bekomme ich keinen Scan-Output bei meinem Win98-Test-System.

     
  9. Bei einer WinNT4 WS ist nur der Zugriff beim der Software-Inventarisierung,
    nicht aber bei der Hardware-Inventarisierung möglich.
     
  10. Trotz Neuinstallation kommt die Fehlermeldung:
    "AppLoader Laufzeitfehler ´5´: ungültiger Prozeduraufruf oder ungültiges Argument"

     
  11. Ich kämpfe heute ein wenig mit der Lizenzüberwachung. Ich bekomme es nicht hin, mich per Email informieren zu lassen. Vielleicht können sie mir noch einen Tipp geben, wo ich etwas falsch eingestellt haben könnte.
     
  12. Problem: Manche PCs können bei einem Audit nicht gescannt werden.
     
  13. Das Setup lässt sich nicht ausführen. Es kommt eine Fehlermeldung, dass eine Datei nicht kopiert werden kann.
     
  14. Der Zugriff auf Windows XP-System2 mit SP2 funktioniert nicht
     
  15. Ich möchte mit Licado PC's mit WinXP SP2 erfassen. Dies funktioniert nicht. Ich vermute die in SP2 enthaltene Firewall blockt die benötigten Ports. Welche Ports müssen für eine problemlose Funktionalität von Licado geöffnet werden?
     
  16. Ich bekomme beim Start die Fehlermeldung "SSPI Kontext kann nicht erstellt werden"
     
  17. Ich bekomme beim Start des Setups die Meldung, dass ich für das Setup nicht berechtigt wäre,
    obwohl ich Administrator am System angemeldet bin.
     
     
  18. Bei Auslesen eines Remote-PCs (Windows-2000) von einem XP-PC aus bleibt LicAdo beim Audit stehen und reagiert nicht mehr. Der Remote-Client reagiert nicht mehr, die CPU-Last ist bei 100% und die Speicherauslastung steigt gegen Unendlich...
     

 

 
Antworten:

 

 
  1. Sie erhalten bei einem Soft- oder Hardwarecheck per Remotezugriff keine Resultate bei dem Zugriff auf einen Windows 98 Rechner?

    => Sie müssen auf diesem Windows 98-Client entweder WMI oder den Remote Registrierungsdienst vom Microsoft Windows 98 Resource Kit nachinstallieren!
    Ausführlich unter Punkt 8 beschrieben


    => zurück
     

  2. Sie erhalten bei einem Soft- oder Hardwarecheck keine Resultate bei dem Zugriff auf einen Windows-Rechner?

    => Sie müssen den Zugriff auf diesen Client freigeben. Eventuell unterbindet eine Firewall diesen Zugriff.

    => zurück
     
  3. ...Und ich würde es begrüßen, wenn ich bestimmte Software eintragen könnte, und ich einen Alarm bekommen, wenn diese gefunden wird (Bsp.  Moorhuhn, Doom...) Könnte ich da eine Software selber anlegen und die Lizenz auf 0 stellen? Da sollte dann eine Warnmeldung erfolgen, oder?

    => Legen sie diese Software unter Software|Lizenzen|Neu mit der exakten Bezeichnung an und  tragen im Feld Gesamt (Lizenzen) den Wert 0 ein.
    Anschließend wechseln sie in den Dialog Dienste|Autom. Mail, wählen die Lizenz aus, modifizieren Text, E-Mailadresse und Betreff und speichern diesen Eintrag über die Toolbar ab.
    Danach gehen sie auf den Reiter Dienste|Autom. Scannen und aktivieren sie die beiden Checkboxen Job aktiv und LicAdo beim Start von Windows automatisch laden und klicken die zu überwachenden PCs in die rechte Listbox.
    WICHTIG: Im Dialog Optionen|Einstellungen muss die Checkbox E-Mail-Profil - Funktion aktiv
    gecheckt sein.
    Nun wird regelmäßig gescheckt, ob das besagte Programm auf einem Rechner nachinstalliert wurde und ggf. eine Alarm-Mail versandt.


    => zurück
     

  4. ...bei einem Hardwarecheck hängt sich LicAdo bei einigen (nicht gebooteten) PCs scheinbar für etwa 5 Sekunden auf und arbeitet erst nach dieser Zeitspanne weiter...

    => LicAdo pingt die zu überprüfenden (selektierten) PCs zuerst an, bevor der eigentliche Check erfolgt. Dies kann einige Zeit in Anspruch nehmen.
    Sofern sie wissen, dass der spezielle PC nicht gebootet ist, entfernen sie ihn aus der Liste der zu überprüfenden PCs.
    => LicAdo liest bei einem Hardwarecheck unter anderem auch die verbundenen Laufwerke über WMI aus. Sofern hier Netzlaufwerke mit Rechnern verbunden sind, die nicht erreichbar sind,  nimmt dieser Zugriff sehr viel Zeit in Anspruch.

    => zurück
     

  5. ...bei einem Hardwarecheck liefert LicAdo bei einigen IP-Adressen keine Resultat...

    => Auf diesen PCs ist eine Firewall aktiv, die den Zugriff von LicAdo per TCP/IP unterbindet. Erlauben sie LicAdo den Zugriff, indem sie diesen explizit in der Firewall frei schalten.

    => zurück
     

  6. ...Programm funktioniert nur lokal,..PCs werden angezeigt, können aber nicht ausgelesen werden.

    => Starten sie auf dem LicAdo-Computer den Reg-Editor (regedit.exe oder regedt32.exe) und wählen unter dem Menüpunkt Datei die Option mit Netzregistrierung verbinden. Geben sie dann einen zu überprüfenden Computer an (z.B. DOMAIN\WIN2000) und klicken dann auf OK.
    Frage: Sehen sie nun die Registry dieses Computers? Falls nicht, so muss dieser Zugriff auf alle Computer freigegeben werden.

    => zurück
     

  7. ...Hardware-Inventarisierung von Windows 2000 Clients funktioniert hervorragend doch bei der Abfrage von Windows XP Clients bekomme ich nur das Betriebssystem.

    => Eine gute Beschreibung der möglichen Ursachen/Behebung finden sie unter: 
    http://www.heise.de/security/artikel/44462/2


    => zurück
     

  8. ...von Microsoft das Win9x-WMI-Paket herunter geladen und installiert.  Jedoch bekomme ich keinen Scan-Output bei meinem Win98-Test-System.
     
    1. Sie müssen WMI (wmicore.exe) vom Microsoft Windows 98 Resource Kit nachinstallieren
        und dann neu booten.

    2. Nun müssen sie
    auf dem Win98-System den Microsoft Remote Registry service installieren
        (unter Systemsteuerung - Netzwerk - Dienst hinzufügen)  und neu booten.
    3. Anschließend müssen sie unter den Systemsteuerung - Netzwerk - Zugriffssteuerung
        auf Benutzerebene umstellen und neu booten.
    4. Dann müssen sie den Zugriff für den LicAdo-Server auf das System-LW (C:\) freigeben. 
    5. Nun muss in der Systemsteuerung auf dem Win98-Client den Dialog Kennwörter öffnen
        und dort auf dem Reiter Remote-Administration die Checkbox bei Remote-Administrator setzten
        und den entsprechenden Administrator hinzufügen.
    6. WMI benötigt COM, sie müssen also entweder den Internet-Explorer 5 (oder höher) installieren
        oder es muss die
    Dcomcnfg.exe installiert werden und neu booten.
    7. Stellen sie sicher, dass die wmiexe.exe im Systemverzeichnis
        und der
    Remote Registry service
    (regsrv.exe) auf dem Client aktiv sind.
    8. Geben sie die Zugriffe in der Datei c:\Windows\System\dcomcnfg.exe auf
        Windows Management Instrumentation und Microsoft WBEM frei.

    => zurück
     

  9. ...bei WinNT4 WS keine Hardware-Inventarisierung möglich...

    1. ...hier kam der Kunde zum Erfolg, indem er den IE6 mit SP installierte...
    2. ...und anschließend den SNMP-Dienst
    unter
    Netzwerkeinstellungen|Dienst hinzufügen
       
    installierte.

    => zurück
     

  10. Trotz Neuinstallation kommt die Fehlermeldung:
    "AppLoader Laufzeitfehler ´5´: ungültiger Prozeduraufruf oder ungültiges Argument"

    Ändern Sie die LicAdo-Verknüpfung auf dem Desktop:
    Tragen Sie als Ziel …\LicAdo\LicAdo.exe ein
    (anstatt …\LicAdo\AppLoader_LicAdo.exe).

    => zurück
     

  11. Per E-Mail über Unterlizenzierung informiert werden
     
    1. Sie müssen unter Einstellungen | E-Mail das Profil einstellen.
    2. Nun müssen Sie in dem Dialog Werkzeuge | Lizenzüberwachung | E-Mail-Benachrichtigung eine bestimmte Softwarelizenz (oder alle), den Text, den Betreff und die E-Mail-Adresse eingeben und dann in der Toolbar auf speichern klicken.
    3. Wird nun bei den folgenden Scans festgestellt, dass diese Softwarelizenz unterlizenziert ist (Anzahl Gesamt < Anzahl verbraucht), so wird die entsprechenden E-Mail verschickt.
    4. Bei der Outlookversion 2002 wird ein Fenster mit der Frage angezeigt, ob LicAdo diese E-Mail senden darf. Sie müssen unter Outlook 2002 dies explizit bejahen. Dieses Unzulänglichkeit der MS MAPI.dll wird aber in einer der nächsten Updates behoben sein.

    => zurück

     

  12. Um erfolgreich zu inventarisieren, müssen auf dem LicAdo-PC und den Zielsystemen diverse Voraussetzungen vorhanden sein bzw. es gibt einige Einschränkungen, die zu beachten sind.
    Diese Voraussetzungen betreffen das Audit und den Hardwarescan, nicht aber den Softwarescan - dieser Zugriff läuft über den RemoteRegistry-Dienst.

     

    1. Der Benutzer-Account muss volle Administratorrechte auf dem LicAdo-PC und den zu inventarisierenden Remote-PCs besitzen. Sofern in LicAdo weder ein Account über die PC-Gruppen noch im Dialog Einstellungen festgelegt wurde, wird der Benutzer der lokalen Anmeldung herangezogen.
    2. Eine Firewall darf den Zugriff vom LicAdo-PC auf die zu inventarisierenden Remote-PCs nicht blockieren. Ggf. muss die LicAdo-Anwendung auf der Firewall explizit freigegeben werden.
    3. Der RemoteRegistry-Service muss auf den inventarisierenden Remote-PCs aktiv sein.
    4. Remote-PCs mit der WindowsXP Home Edition können grundsätzlich nicht gescannt werden.
    5. Sofern LicAdo auf NT4-PCs installiert ist, können weder Windows XP noch Windows Server 2003 gescannt werden.
    6. Sofern LicAdo auf Windows95/98-PCs installiert ist, können Windows Server 2003 nicht gescannt werden
    7. Sofern LicAdo auf Windows2000-PCs installiert ist, können Windows XP nur dann gescannt werden, wenn auf dem LicAdo-Windows2000-PC SP2 oder höher installiert ist.
    8. Sofern LicAdo auf einem Windows Server 2003 installiert ist, können Windows 98, Windows ME und NT4-PCs nur dann gescannt werden, wenn in LicAdo ein Benutzer-Account angelegt ist (das Durchreichen des lokalen Anmelde-Accounts funktioniert hier nicht).
    9. Der WMI-Dienst sollte unter WinXP automatisch aktiv sein.
      Falls nicht lässt er sich über die MMC aktivieren bzw. kontrollieren.
      Computermanagement -> Rechtsklick auf WMI Control -> Properties
      Ansonsten besteht er aus drei Services:
      Windows Management Instrumentation -> Sollte laufen und auf Automatisch gestellt sein
      Windows Management Instrumentation Driver Extensions -> Manual
      WMI Performance Adapter -> Manual
    10. Versuchen Sie den Zugriff über die IP-Adresse und über den NetBiosNamen.
      Für den Zugriff per IP-Adresse müssen Sie zuerst eine PC-Gruppe einrichten
      und können dann dort einen IP-Bereich (oder eine einzelne IP-Adresse) angeben.
    11. Je nach Netzwerkkonfiguration müssen im Dialog Einstellungen folgenden Optionen (de)aktiviert werden:
         - PC Ping vor Funktions-Ausführung
         - Automatisch IP-Adressen in Netbiosnamen umwandeln
         - Bei Zugriffsproblemen über Netbiosnamen zusätzlich über IP-Adressen testen

    => zurück

     

  13. Das Setup lässt sich nicht ausführen.
     

    1. Möglicherweise reichen die Rechte des angemeldeten Benutzers nicht aus.
    2. Eine Anwendung hat eine Datei, die vom Setup ersetzt werden soll, im Zugriff.
      Beenden Sie alle laufenden Anwendungen und führen Sie das Setup erneut aus.
    3. Eine Firewall unterbindet die Installation.
      Achtung: Beenden Sie die Firewall nicht solange Ihr PC Gefahr läuft, sich Viren etc. einzufangen.

    => zurück

     

  14. Der Zugriff auf Windows XP-System2 mit SP2 funktioniert nicht

    => Sollen Windows XP-Clients inventarisiert werden, so muss auf diesen Clients der Remote-Zugriff eventuell explizit frei geschaltet werden. Dies wird mit den beiden Checkboxen unter 'Systemsteuerung|System|Remote' Remoteunterstüzung und Remotedesktop realisiert.

    => Der folgenden Registry Key
    NKLM\System\CurrentControlSet\Control\LSA\ForceGuest
    muss auf 0 gesetzt werden und der PC danach neu gestartet werden
    (Ist dieser Wert auf 1 gesetzt, werden, egal mit welchen Rechten man sich anmeldet, die Guest Rechte verwendet.)

    => zurück

     

  15. Welche Ports müssen für eine problemlose Funktionalität von Licado geöffnet werden?

    => Eine Firewall darf den Zugriff vom LicAdo-PC auf die zu inventarisierenden Remote-PCs nicht blockieren. DCOM und GroupPolicy müssen auf der Firewall entsprechend konfiguriert werden. LicAdo benutzt über die Protokolle UDP, ICMP und TCP die Ports 135,137,138,139,445 1100 und 1736. Unter Windows XP ist eine Firewall per Default aktiv.

    => zurück

     

  16. SSPI Kontext kann nicht erstellt werden

    => Voraussetzung für SSPI ist ein verfügbarer DNS-Server.
    Dieser Server muss bei den Netzwerkeinstellungen des Clients eingetragen sein.

    => zurück

     

  17. Setups meldet fehlende Berechtigung obwohl als Administrator angemeldet

    => Ein Virenscanner verhindert möglicherweise die Installation trotz Adminrechte.

    => zurück
     

  18. LicAdo reagiert beim Auslesen (Audit) eines Remote-PCs  (Win2000) nicht mehr. CPU/RAM auf Remote-PC
    auf Vollast.


    => Beenden Sie auf dem Windows 2000 Client über die Konsole die WINMGMT:
          net stop winmgmt
    => Spielen Sie den MS Patch
    Q279225 ein
    => Es handelt sich hier um einen Bug unter Windows 2000.


    Den Patch und die entsprechende Beschreibung gibt es hier:

    http://support.microsoft.com/kb/279225/en-us
     

    => zurück

     

 

 

 

Home Produktbeschreibung Download Neuigkeiten Bestellung Individuelle Erweiterung Feedback FAQs Hotline Kontakt Impressum

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: webmaster@licado.de 
Copyright © 2008 HSM SOFTWARE GmbH
Stand: 28. Mai 2009